Kindesunterhalt

Per 1. Januar 2017 ist das neue Unterhaltsrecht in Kraft getreten. Ziel des neuen Rechts ist es, den Unterhaltsanspruch des Kindes zu stärken. So sind künftig die Betreuungskosten in die Bemessung des Kindesunterhalts einzubeziehen, und zwar unabhängig davon, ob es sich um Kosten durch Eigen- oder Drittbetreuung handelt und ob die Kindeseltern verheiratet (gewesen) sind oder nicht. Bei der Berechnung des Unterhaltsanspruches des Kindes ist somit neu auch die genaue Betreuungsregelung zu klären.